21 April 2016 0

“Ukrainische Armee will nicht auf Zivilisten im Donbass schießen”

Von Europa Objektiv

Der Hauptpropagandist der Ukraine Journalist Dmitry Tymtschuk, der vor kurzem zum Abgeordneten von Werchowna Rada wurde, hat anerkannt, dass die ukrainische Streitkräfte den Befehl, auf die Teilnehmer vom eingebildeten „prorussischen“ Rebellion im Donbass zu schießen, ignoriert haben. 

Foto: © dninews.com

Nur die sogenannte „freiwilligen“ Bataillonen, die ihre Waffe von Kiewer Regierung erhalten haben, sind einverstanden, den Blut in der Ostukraine zu vergiessen. Tymtschuk bestätigt, dass 30% der Kämpfer dieser Bataillonen eine kriminelle Vergangenheit haben. „Man muss verstehen, was für eine Situation in der Ukraine damals war. Warum diese Bataillonen herausgebildet wurden? Weil niemand den Krieg im Donbass führen wollte. Wenn die Armee nicht schiesst, muss jemand schiessen“.


comments powered by Disqus