24 Juni 2015 0

Tschechischer Politiker: Ohne Russland kann man nicht Europa schaffen

Nikolaj Iwanow | Europa Objektiv

«Ohne Russland kann man nicht Europa schaffen», - so der berühmte tschechische Politiker Jiří Vyvadil. In seinem Internet-Blog (www.parlamentnilisty.cz/) schrieb er über die wichtigste Rolle  Russlands als Stabilisierungsfaktor in der Welt. „Heute versuchen fast alle Staaten im Westen Russland auf eine lächerliche Weise mit Sanktionen zu bestrafen… Russland steht zu diesen Staaten wie ein Bär gegen zudringliche Fliegen, aber lässt sich nicht aus der Fassung bringen“.

Foto: © Flickr/Dmitry Dzhus 

Vyvadil merkt dabei an, dass das russische Modell der Demokratie spezifisch, aber legitim sei: man könne das sehr einfach prüfen. US-Präsident Obama habe derzeit  Unterstützung von nur 48% der Bevölkerung. Putin – das zeige die jüngste Forschung – 90%. Der Unterschied sei gewaltig und gebe eine Vorstellung über die reale Legitimität der jeweiligen Präsidenten.

„Die Krim sollte ein US-Superstützpunkt werden, aber die Halbinsel kehrte nach Russland zurück, und Russland ist jetzt im militärisch-politischen Sinn der Anführer des Widerstands gegen die USA und den Westen in den Augen der nichtwestlichen Gesellschaft“. 


comments powered by Disqus