21 April 2016 0

Merkel, Erdogan und „europäische Werte“

Quelle: de.sputniknews.com

Die Liste der dem türkischen Präsidenten nicht genehmen Journalisten wird immer länger. Zuletzt wurde der Chefredakteur von Sputnik Turkey, Tural Kerimow, auf diese Liste gesetzt. Im Atatürk-Flughafen von Istanbul wurde dem Reporter die Akkreditierung entzogen.



Foto: © Flickr/Global Panorama

Zuvor hatten die türkischen Behörden die Internetseite der Agentur Sputnik selbst gesperrt. Auf gleiche Weise gehen auch die Behörden der baltischen Länder vor. Aber das, was die Behörden in Ankara und (Präsident Recep Tayyip) Erdogan persönlich machen, ufert aus. 

Das legt den Gedanken nahe, dass Erdogan nicht nur die von (Bundeskanzlerin) Angela Merkel versprochenen Milliarden Euro, sondern noch etwas bekommen möchte. Zum Beispiel das Versprechen, dass er durch den Paradeeingang nach Europa einzieht. Das heißt, dass Erdogan von der Position der Stärke aus handelt, dass er so in die EU aufgenommen werden soll wie er ist. Deshalb erhöht er die Einsätze und zwingt Deutschland in die Knie.

Es ist schwer zu sagen, ob dieser Einsatz ihm Gewinn bringt. Angela Merkel dürfte in nächster Zeit mit ihrer eigenen sinkenden Popularität konfrontiert sein, wenn sie die Leine für diesen Bulldoggen noch weiter lockert. Auf der Liste von Erdogans Opfern unter den türkischen Journalisten stehen auch der 2014 verhaftete Ekrem Dumanli, der 2015 verhaftete Chefredakteur der Zeitung „Cumhuriyet“, Can Dündar, sowie mehrere andere türkische Reporter, die entführt und unter mysteriösen Umständen ermordet wurden.

Ankaras Herausforderungen werden immer stärker. Und für die Kanzlerin schien die Einstellung seines türkischen „Kollegen“ zur Tat des deutschen Journalisten Jan Böhmermann gewissermaßen sinnvoll. Die Kanzlerin beschloss, dass es keinen Platz für Erdogan-Satire geben kann, und bewilligte den Prozess (gegen Böhmermann). Die Kanzlerin eines europäischen Landes verbietet die Redefreiheit in Europa! Sollte Merkels Position zu einem Musterbeispiel werden, könnten alle ausländischen Journalisten, die Oberhäupter anderer Staaten kritisieren, beschuldigt, verurteilt oder ausgewiesen werden. 


comments powered by Disqus