17 Mai 2016 0

Petition auf Change.org: Schon 23.000 Stimmen für Überprüfung von Eurovision-Ergebnis

Quelle: www.extremnews.com

Eine neue Petition auf der Internet-Seite Change.org ruft auf, das Ergebnis des Eurovision Song Contest zu revidieren. Der Autor des Appells ist Artur Ovannisjan aus Eriwan. Dass schreibt das russische online Magazin "Sputnik".
 

Foto: © commons.wikimedia.org/Albin Olsson

Weiter heißt es auf deren deutschen Webseite: "Der Aufruf hat bereits fast 23.000 von 25.000 notwendigen Stimmen gesammelt. „Diese Petition richtet sich im Namen aller Fans, die mit den Ergebnissen von Eurovision-2016 nicht einverstanden sind, an die Europäische Rundfunkunion EBU“, heißt es in der Petition.

Viele seien sich sicher, so der Text der Petition, dass der Sieger in diesem Jahr nicht derjenige ist, der es tatsächlich sein sollte.

Das Finale des internationalen Gesangswettbewerbs Eurovision endete in der Nacht zum Sonntag in Stockholm. Siegerin wurde die Sängerin Jamala aus der Ukraine. Den zweiten Platz belegte die Sängerin aus Australien Dami Im. Der russische Sänger Sergej Lasarew kam auf den dritten Platz.

Nach dem Wettbewerb verlautete aus der Ukraine, dass die Geldmittel für die Durchführung von Eurovision-2017 bei europäischen Sponsoren gefunden werden."


comments powered by Disqus