21 Juni 2016 0

SPD-Chef Gabriel vergleicht AfD-Politiker mit Nazis – Forderung nach Beobachtung durch Verfassungsschutz

Quelle: zuerst.de

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel und sein Fraktionsvorsitzender Thomas Oppermann haben die AfD erneut scharf attackiert. Gabriel verglich Funktionäre der jungen Partei mit Nationalsozialisten.

Foto: © Flickr/Metropolico.org

Laut „F.A.Z.“ sagte Gabriel über AfD-Politiker: „Alles, was die erzählen, habe ich schon gehört – im Zweifel von meinem eigenen Vater, der bis zum letzten Atemzug ein Nazi war. Leute wie (AfD-Vize) Herr Gauland waren still und in der CDU, solange sie da Karriere machen konnten. Als es vorbei war, haben sie ihre alten deutsch-nationalen Parolen ausgepackt.“ Gabriel fuhr fort: „Das sind Leute, denen die ganze Weltoffenheit und Liberalität dieses Landes zuwider ist. Die zurück wollen in die verklemmte und verdruckste alte westdeutsche Republik der sechziger Jahre: Wo die Frauen noch zuhause waren, Ausländer, Schwule und Lesben gefälligst unsichtbar zu sein hatten und abends beim Bier alte Wehrmachtslieder gesunden wurden. Fürchterlich.“

SPD-Fraktionsvorsitzender Thomas Oppermann unterstützte seinen Parteichef und forderte die Überwachung einzelner AfD-Politiker durch den Verfassungsschutz. Zudem sollten sich „anständige Deutsche“ gegen die AfD stellen, sagte Oppermann der „Welt am Sonntag“.


comments powered by Disqus