21 Juni 2016 0

Trump will Homosexuelle und Frauen vor Moslems schützen

Quelle: www.schweizmagazin.ch

Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump hat erneut „Killary“ Clinton abgewatscht.

Foto: © Flickr/Gage Skidmore

In einer Rede zum Massaker in Orlando hat Trump Hillary Clinton für ihre Förderung der Masseneinwanderung aus muslimischen Ländern angegriffen, während sie zur gleichen Zeit behaupten würde ein Freund der Gemeinschaft der Homosexuellen zu sein und deren Rechte zu unterstützen.

„Hillary Clinton kann niemals behaupten ein Freund der LGBT-Gemeinschaft zu sein, weil sie die Einwanderungspolitik unterstützt und weiterhin die islamischen Extremisten in unser Land bringen will, die Frauen, Homosexuelle und jeden unterdrücken, der nicht ihre Ansichten teilen will“, sagte Trump.

„Sie kann nicht beides haben. Sie kann nicht diese Gemeinschaften unterstützen und gleichzeitig versuchen die Zahl der Menschen in den Vereinigten Staaten zu erhöhen, die sie unterdrücken wollen.“

Trump fordert ein komplettes Einreiseverbot für Muslime in die Vereinigten Staaten, um Homosexuelle und Frauen zu schützen und dem Terrorismus entgegenzuwirken.


comments powered by Disqus